Browsing Tag

Vanille

Ludwig & Marie

…es wird eingekocht…

2. Januar 2017

Seit dem Weihnachtseinkauf lag er da und schaute mich an. Der Hokkaido-Kürbis. Der letzte für dieses Jahr.

Mein Mann war nicht mehr dafür zu begeistern, ihn als Suppe oder Backkürbis zu verspeisen (…ich hatte es in diesem Jahr etwas übertrieben mit der Kürbiszubereitung!).

Was also tun,  mit dem Ding?

Die Entscheidung wurde schnell getroffen: Kürbis-Apfel-Vanille-Marmelade…prima Idee. Geht bestimmt fix (ein irrtümlicher Gedanke, wie sich im Nachhinein herausstellte).

Ich machte mich also daran, die Zutaten zusammenzusuchen. Habe ich genug Äpfel im Haus UND wo steht der Gelierzucker- falls ich überhaupt noch welchen hier habe.

Nachdem ich alle Zutaten herbeigeschafft hatte, fing ich mit dem Projekt `Silvester-Marmelade` an (irgendwie muss man die Zeit bis 0.00Uhr ja totschlagen!).

Zu meinem Erstaunen klappe alles sehr gut. Die Marmelade wurde sogar fest…was man von meiner Erdbeermarmelade im Sommer nicht behaupten konnte. Mit Strohhalm war diese allerdings perfekt zu genießen…!

Zum Neujahrsfrühstück am nächsten Morgen musste natürlich noch ein Knaller her. Also mal fix zeitig aus dem Bett gehüpft und ein frisches Dinkelbrot gezaubert. Was soll ich sagen. Perfekt! Das warme Brot und die frische Marmelade waren ein Hochgenuss!

Der Aufwand hatte sich gelohnt. Die Männer im Haus satt & glücklich.

Wer noch einen Kürbis im Haus hat und noch unentschlossen ist, was er damit anfangen soll…hier das Rezept:

1Kg Hokkaido Kürbis

1Kg Äpfel

1 Vanilleschote

1Kg Gelierzucker 2:1

Kürbis und Äpfel in Würfel schneiden. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Gelierzucker in den Topf zu Kürbis und Äpfeln geben. Gut umrühren und aufkochen lassen. Wenn es kocht, schnell auf die Uhr sehen und 6 Minuten köcheln lassen. Während der Kochzeit immer wieder rühren. Danach vom Herd nehmen und ordentlich mit dem Mixer pürieren. Danach nochmals für 1 Minute aufkochen lassen und in die bereitgestellten Gläser füllen.

In diesem Sinne, der nächste Kürbis kommt bestimmt!

Eure Marie

Follow my blog with Bloglovin